Ema auf der Treppe
Gerhard Richter 1966

Kurzdokumentarfilm D

Buch & Regie: Corinna Belz

Kamera: Dieter Stürmer, Matthias Schellenberg, David Wesemann

Schnitt: Ole Heller


Musik: Ulrike Haage

Ton: Gerrit Lucas


26 min

Eine Produktion von zero one film
in Koproduktion mit SWR und ARTE.

1966 malte Gerhard Richter eines seiner berühmtesten Bilder “Ema, Akt auf einer Treppe.” Eine nackte Frauengestalt läuft mit gesenktem Blick eine Treppe hinab direkt auf den Betrachter zu. Wie groß die nicht nur faszinierende, sondern auch provokative Wirkung des Bildes war, zeigt unter anderem die Attacke eines Unbekannten, der 1982 einen 19 cm langen Schnitt am unteren Bildrand hinterließ.

Der Film nimmt erneute Restaurierungsarbeiten zum Anlass, einen detaillierten Blick auf die meisterhafte Malweise des Künstlers zu werfen. Er untersucht den Einfluss Marcel Duchamps und erzählt mit vielen, bisher zum Teil unveröffentlichten Fotos von den Anfangsjahren des Malers in Düsseldorf, von wichtigen Freundschaften und der besonderen Stellung des Bildes im Werk Gerhard Richters, der am 9.2.2012 seinen achtzigsten Geburtstag feierte.


Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener XX in Großbritannien

Balkan Melodie
2012
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1991
1989
More than Honey
Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener
in Großbritannien
Ema auf der Treppe
Gerhard Richter 1966
Balkan Melodie
Goldrausch - Die Geschichte der Treuhand
Filme
Vorauswahl