Heimat gesucht

Heimat gesucht

Regie: Volker Heise

DokuFilmTV

Deutschland 2015
45 Min.

Francofonia 24h Jerusalem

zero one film in Koproduktion mit RBB.

TV-Erstausstrahlung: 06.10.2015, RBB

Inhalt

In „Heimat gesucht“ gehen die Reporterin Diane Arapovic und der Regisseur Volker Heise sechs Monate lang auf die Jagd nach einer Wohnung in Berlin Kreuzberg, in den alten Post-Zustellbezirk 36. Dort treffen millionenschwere Investoren auf ehemalige Hausbesetzer und der Drogenschwarzmarkt liegt direkt neben dem Kinderbauernhof. Die ersten türkischen Gastarbeiter haben dort eine neue Heimat gefunden und die Partytouristen treten sich gegenseitig auf die Füße.

Die Gegend rund um den Görlitzer Park in Kreuzberg ist durch seine turbulente Geschichte deutschlandweit einmalig. Aber gerade weil sie für viele so aufregend und anziehend ist, befindet sie sich seit einigen Jahren auch im Wandel. Die Mieten steigen, langjährige Anwohner werden verdrängt, Luxusimmobilien nehmen zu. Gleichzeitig kämpft die Polizei gegen den massiven Drogenhandel im Park und die Politik scheint mit den Problemen überfordert.

Die Dokumentation ist ein multimediales Projekt. Von April bis September 2015 war die Suche als Serie wöchentlich auf Radio Eins zu hören, auf der Internetseite des Senders konnte man ihr nachfolgen – und am Ende wird im Film das Fazit gezogen: es ist eine Reise in das Herz der großen innerstädtischen Umwälzungen, die mal traurig und mal komisch ist, und die schließlich zu der Frage führt, wem die Stadt gehört – und wer sie gestalten kann.

Credits

Buch & Regie: Volker Heise
Recherche und Interviews: Diane Arapovic
Montage: André Nier
Kamera: Florian Schewe, Markus Zucker
Ton: Oliver Lumpe, Oliver Prasnikar,
Oliver Grafe
Titelgrafik: Mieke Ulfig
Farbkorrektur: Stefan Engelkamp
Tonbearbeitung & Mischung: Dominik Avenwedde
Herstellungsleitung:
Tassilo Aschauer (zero one film),
Rainer Baumert (rbb)
Produzent: Volker Heise
Redaktion: Gabriele Conradt, Robert Skuppin