Die Guantanamo Falle

Die Guantanamo Falle

Regie: Thomas Wallner

DokuFilmKino

Deutschland, Schweiz, Frankreich, Kanada 2011
92 Min.

Das Glück der Hausfrau Die Wohnung

zero one film in Koproduktion mit Guantanamo Trap Canada Productions, T&C Film, Pumpernickel Films, NDR, SF, France Télévisions.
Gefördert von Nordmedia, Telefilm Canada, OMDC, Sundance Development Fund, BAK, Zürcher Filmstiftung.
Im Auftrag von NDR.

Weltvertrieb: First Hand Films

Weltpremiere: 29. 02.2011, Hot Docs Toronto
TV-Erstausstrahlung: 03.09.2011, NDR

Trailer

Inhalt

Guantanamo lässt nichts unberührt, weder das Gesetz, noch die Moral – und sicher nicht die Menschen. Der Film erzählt die Geschichte der Menschen und zeigt ihre Suche nach einem Leben nach Guantanamo.

Im rechtsfreien Raum jenseits der Genfer Konventionen und jenseits internationaler Rechtsprechung verlieren Begriffe wie gut und böse, richtig oder falsch ihre Bedeutung. Interviews und Archivmaterial werden ergänzt durch Szenen aus dem Leben der Protagonisten heute, Jahre nach ihrem Aufenthalt in Guantanamo. Sie kommen von ihrer Vergangenheit nicht los, Gegenwart und Zukunft scheinen unerreichbar. Die Kernfragen des Films richten sich jedoch an die Zuschauer: Inwieweit sind wir gewillt, für unsere persönliche Sicherheit die Menschenrechte aufs Spiel zu setzen? Ist Folter zu rechtfertigen? Der Film ist nicht an Schuldzuweisungen interessiert. Er zeigt wie schwierig es ist, im richtigen Augenblick auf der richtigen Seite zu stehen, wie schmal der Grad zwischen Täter und Opfer sein kann.

Credits

Kamera: Filip Zumbrunn, Stéphane Kuthy
Schnitt: Manfred Becker 
Redaktion: Bernd Michael Fincke (NDR)
Britta-Susann Lübke (Radio Bremen)