Europe Revealed

DokuEventTV

Deutschland / Frankreich 2021

Mein Krieg 24h Europe - The Next Generation

zero one film in Koproduktion mit Point Du Jour (F).
Im Auftrag von ARTE.

TV-Erstausstrahlung: 2021, ARTE

Inhalt

Mit 28 Staaten und  einer halben Milliarde Einwohner ist die Europäische Union der weltweit grösste Binnenmarkt. Seit ihrer Gründung von vor 70  Jahren ist sie heute mehr als die Summe ihrer 28 Einzelteile. Grenzen sind gefallen und haben Menschen, Waren, Dienstleistungen und Kapital miteinander verknüpft. Sie ist zu einem starken unteilbaren Ganzen herangewachsen. Wie stark und unteilbar, das zeigt der drohende Brexit: Der Verlust eines Einzelteils droht das Gesamtgefüge ins Wanken zu bringen.
Dennoch – über alle Grenzen sowie mentalen und politischen Schranken hinweg funktioniert dieser organische Komplex Europa. Menschen reisen, Waren zirkulieren, Gelder fliessen,  der Handel blüht, die Natur wächst. Europa, dieses komplexe und anfällige Konstrukt, hält zusammen. Die Europäische Union bildet ein solide gewachsenes und – in vielen Bereichen – irreversibles Beziehungsgeflecht.
Europe revealed erzählt – hochwertig realisiert und spektakulär gefilmt – wie dieses Europa heute interagiert und wie die Ströme und Netzwerke von Menschen und Waren verlaufen und Europa zusammenhalten.

News

Stand: Entwicklung

In Produktion: Europe Revealed

Eine Dokumentarische Eventserie von Andreas Pichler
 
Mit 28 Staaten und  einer halben Milliarde Einwohner ist die Europäische Union der weltweit grösste Binnenmarkt. Über alle Grenzen sowie mentalen und politischen Schranken hinweg funktioniert dieser organische Komplex. Menschen reisen, Waren zirkulieren, Gelder fliessen,  der Handel blüht, die Natur wächst. Europa, dieses komplexe und anfällige Konstrukt, hält zusammen. Die Europäische Union bildet ein solide gewachsenes und – in vielen Bereichen – irreversibles Beziehungsgeflecht.
Europe Revealed erzählt – hochwertig realisiert und spektakulär gefilmt – wie dieses Europa heute interagiert und wie die Ströme und Netzwerke von Menschen und Waren verlaufen und Europa zusammenhalten.

Credits

Buch und Regie: Andreas Pichler
 zusammen mit Pierre-Olivier François, Nina Paschalidou, Roland Théron